Archiv für Mai 2011

Spaziergang #1

Folgend das Protokoll eines Spazierganges in Jena.

Spielziel:
Ziel des Spiels ist es, eine Möglichkeit zu einem ersten Zugang zu der psychogeographischen Struktur einer Stadt zu finden, den in ihr wirksamen, sie strukturierenden hegemonialen Geboten der Bewegung ebenso wie den subversiven Verlockungen abseitiger Passagen.
Gewonnen werden kann dieses Spiel auf verschiedene Weisen: (mehr…)

„Hipness is not a state of mind, it’s a fact of life.“

„’Warum hat denn eigentlich die Jungle World hier keinen Stand gemacht?’“ fragt Hannes aus Halle, eine insofern berechtigte Frage, als das mir dann die taz und die Blätter als Zerstreuung bei den Vorträgen, die tatsächlich die Desorganisation des Denkens versuchten, erspart geblieben wäre. Erfreulicherweise blieben zumindest bei meinem Programm auf der „Re-Thinking Marx“-Konferenz jene Vorträge in der Minderheit. (mehr…)