Tag-Archiv für 'rassismus'

Ich kaufe ein T… und löse

„ridin‘ down Seoul city black on black Lamborghini“

Die gesellschaftlichen Widersprüche „selbst als Momente der Totalität, d.h. als Momente der sich geschichtlich umwälzenden Gesamtgesellschaft“1 zu verstehen, erscheint notwendig, um die spezifisch kapitalistisch-bürgerliche Vergesellschaftungsform zu erfassen. Wird die Totalität nicht gedacht, erscheint der Kapitalismus als „ökonomische Sphäre“, als „gesellschaftliches Teilsystem“, der maximal dann kritisiert werden kann, wenn er seinen angestammten Platz verlässt und zu einer „Kolonisierung der Lebenswelt“ aufbricht. Eine Kritik, die auf die Aufhebung des Kapitalismus zielt, wird unmöglich. (mehr…)

Immer noch die 90er

„Das wollen doch alle so“

In der Mittagspause im Restaurant sitzend überrascht der Satz. „Bei den Italienern kann man ja nie wissen.“ Gemeint war die Zutatenauswahl zu einer Gorgonzola-Sauce und allem Anschein nach war die Aussage nicht bewusst rassistisch gemeint. Eher locker auf das Konstruieren einer Kollektividentität und deren Abwertung angesprochen, folgten die in solchen Fällen üblichen Reaktionen. (mehr…)